MAMAMOO: Dokumentarfilm “My Con The Movie” Release-Termine bestätigt

MAMAMOO My Con The Movie
MAMAMOO / Bild: Rainbow Bridge World

Am 5. Juni 2023 bestätigte die Firma von MAMAMOO, was die Fans schon einige Tage zuvor spekuliert haben, dass die Welttournee der Gruppe in einem Dokumentarfilm mit dem Titel “MAMAMOO:MY CON THE MOVIE” verfilmt werden soll.

Die Ankündigung über die ersten offiziellen Vorführungen von “MAMAMOO:MY CON THE MOVIE” kam über das Fan-Café der Gruppe. Das Unternehmen übermittelte die Nachricht auf einfache Weise mit den Worten: “Wir informieren Sie über die Vorführung von ‘MAMAMOO:MY CON THE MOVIE'”. Dies deutet darauf hin, dass die Mitglieder der Girlgroup, wie schon in der Vergangenheit, wahrscheinlich mehrere Auftritte bei verschiedenen Filmvorführungen in Südkorea absolvieren werden. Dies war eine Tradition, die sie bei der letzten Veröffentlichung ihres freiwilligen Werks “Where Are We Now” beibehielten.

Laut den veröffentlichten Informationen wird “MAMAMOO:MY CON THE MOVIE” am 21. Juni exklusiv in den CGV Theatern Premiere feiern, und Tickets können über inländische Ticketing-Seiten reserviert werden. Die geschätzte Laufzeit der Musikdokumentation wird etwa 2 Stunden und 4 Minuten betragen.

Nach den Vorführungen im Inland soll der Dokumentarfilm im August auch in Übersee zu sehen sein, und die Fans sind schon sehr gespannt auf die Dokumentation, die hinter die Kulissen von MAMAMOOs erster Welttournee blickt. Die Welttournee begann letzten November in Seoul. Am vergangenen Wochenende fand die Abschluss-Show der US-Tournee in Lost Angeles statt.  Bevor der Film in die Kinos kommt, werden MAMAMOO am 16., 17. und 18. November in Seoul ihr “MY CON”-Zugabekonzert geben.

Siehe auch  MAMAMOOs Solar sagt: 'Moonbyul verdient am meisten, aber ich bin die Populärste'

Es überrascht nicht, dass die Ankündigung keine Informationen über die spätere Veröffentlichung der Dokumentation auf internationalen Streaming-Plattformen enthielt. Viele Fans hoffen, dass sowohl die neue Dokumentation als auch die “Where Are We Now”-Dokumentation von MAMAMOO aus dem Jahr 2002, die die 7 Jahre der Gruppe in der Branche beschreibt, bald für alle internationalen Zuschauer über Netflix verfügbar sein werden.

MAMAMOO sorgen weiterhin dafür, dass ihre Fans gut mit Inhalten versorgt werden.

Lest KPOPLOVE für weitere Kpop News.

Quelle: (1)

Geschrieben von Eva-Maria

Eva-Maria war schon in jungen Jahren von K-Pop fasziniert, interessierte sich aber nicht sehr dafür, bis sie Girls' Generation hörte. Eva-Marias Interesse wurde schnell auf andere K-Pop-Künstler übertragen. Eva-Maria verfolgt nun täglich die koreanischen Medien.