Jungkook (BTS) äußert sich erstmals zu Religion

Jungkook (BTS) äußert sich erstmals zu Religion

Er erklärte seinen religiösen Hintergrund.

Jungkook von BTS öffnete sich bei seinem letzten Weverse Live über Religion.

Die Mitglieder von BTS teilen nur selten Informationen über ihr Privatleben. Das beinhaltet auch die Religion, obwohl man in Songs wie “Blood Sweat & Tears” Anspielungen finden kann. Daher haben einige ARMYs spekuliert, dass Jungkook aufgrund einiger Details Christ sein könnte.

Jungkook nahm an der religiösen Schule “Schule der darstellenden Künste in Seoul” (SOPA) teil und besuchte die High School. Der offiziellen Website der Schule ist zu entnehmen, dass es sich um “Südkoreas erste und einzige christlich geprägte High School mit dem Schwerpunkt darstellende Künste” handelt. Es gibt jeden Mittwochnachmittag einen obligatorischen Gottesdienst und einmal pro Woche eine Bibelstunde.

Jungkook (SOPA)

Die ARMYs haben auch bemerkt, dass Jungkook vor dem Essen betet. Das ist nicht exklusiv für das Christentum, aber die meisten Christen tun es.

@yoonjmp We stan a man of faith?? #fyp #foryoupage #bts #jungkook #jk ♬ original sound – Mochimmy? – xhimi

Darüber hinaus hat Jungkook das Weihnachtslied “O Holy Night” gecovert. Im Text heißt es: “Es ist die Nacht der Geburt unseres lieben Erlösers” und “O göttliche Nacht, o Nacht, in der Christus geboren wurde”.

Siehe auch  Jimin von BTS spendete im Geheimen an Provinzschulen und Bibliotheken

Doch während eines Chuseok-Grußes schien Jungkook eher wie ein Buddhist als ein Christ zu beten. Er wurde auch schon im buddhistischen Tempel Ganghwa Bomunsa (보문사 – 강화) gesehen.

Jungkook wird seit vielen Jahren bei Fotoshootings, Musikvideos und Live-Übertragungen mit einem Perlenarmband gesichtet, das aussieht wie ein Mala. Mala (in Sanskrit, es bedeutet “Girlande”) Perlen sind im Hinduismus und Buddhismus verwurzelt und werden für die Meditation verwendet.

Jungkook (BTS)

Es gab sogar einige, die spekulierten, Jungkook könnte Muslim sein. Es gibt allerdings nicht viele Beweise dafür.

Jetzt hat sich Jungkook erstmals über seine Religion geäußert.

Heute hielt Jungkook eine Live-Übertragung via Weverse ab, nach dem er es mit TikTok Live versucht hatte. Während seiner Weverse Live-Sendung erklärte er, dass er nicht religiös ist, da er nie dazu gedrängt wurde, es zu werden. Er teilte mit, dass die Familie seines Vaters christlich war, die seiner Mutter aber buddhistisch.

Siehe auch  Jungkook's 'Seven' unter Plagiatsverdacht: Ähnlichkeiten mit Fin.K.L's 'Time of Mask'

Ich habe keine Religion. Die Familie meines Vaters ist christlich und die Familie meiner Mutter ist buddhistisch. Aber für uns (Kinder/jüngere Generationen)… Wir haben eigentlich keine Religion. Es gab auch keinen Druck für uns, eine Religion zu haben. Deshalb habe ich auch keine Religion.

Jungkook

Es macht also Sinn, dass Jungkook einige Praktiken aus beiden Religionen zu übernehmen scheint! Er ist also einfach konfessionslos oder nicht religiös.

Geschrieben von Eva-Maria

Eva-Maria war schon in jungen Jahren von K-Pop fasziniert, interessierte sich aber nicht sehr dafür, bis sie Girls' Generation hörte. Eva-Marias Interesse wurde schnell auf andere K-Pop-Künstler übertragen. Eva-Maria verfolgt nun täglich die koreanischen Medien.