7 koreanische Stars, die unter Mobbing leiden: Von GD bis BTS’ V

7 koreanische Stars, die unter Mobbing leiden

Schulmobbing ist in Südkorea ein weit verbreitetes Problem, dem sogar Topstars zum Opfer fallen
In Korea sind nicht nur normale Schüler von Mobbing betroffen, sondern auch zahlreiche koreanische Stars, von Sängern bis hin zu Schauspielern. Unten sind einige bekannte Namen aufgeführt, die einst Opfer von Mobbing in der Schule waren, das von sozialer Isolation bis hin zu körperlichen Angriffen reichen kann.

Kang Daniel

Kang Daniel

Bevor er berühmt wurde, war Kang Daniel aufgrund seines Aussehens Opfer von Mobbing in der Schule. In einer Folge von “Hello Counselor” sprach Kang Daniel über diese dunkle Zeit.

Während meines ersten Jahres an der High School wurde ich wegen meines Aussehens sehr gemobbt und kritisiert. Sie sagten, ich sei extrem hässlich“, erzählte das ehemalige WANNA ONE-Mitglied.

Trotz zahlreicher Kritik überwand Kang Daniel die Negativität, indem er sich Selbstvertrauen aneignete. Von seinen Lehrern ermutigt, erkannte er, dass wahres Vertrauen von innen kommt. Seine Entschlossenheit, sich in seiner Leidenschaft zu übertreffen und auf der Bühne zu glänzen, wurde schließlich zu einer treibenden Kraft, die ihm große Popularität einbrachte.

Siehe auch  BTS' Jungkook und SEVENTEENs Mingyu mit überraschender 4-Uhr-morgens-Live-Übertragung

Yoo In-na

Yoo In Na

Als sie noch Schülerin war, wurde Yoo In-na wegen ihres auffälligen Aussehens gemobbt. Als Praktikantin bei YG Entertainment wurde die Schauspielerin zur Zielscheibe von Klatsch und Tratsch, negativen Kommentaren und Eifersucht von Mitschülern.

In der Tat teilte Yoo In-na einmal die schmerzliche Erfahrung, dass ihr Sitzplatz verwüstet und Essensreste auf ihren Schreibtisch geworfen wurden. Der emotionale Tribut, den dieses Mobbing forderte, wird deutlich, wenn sie diese Geschichte ihrem Publikum erzählt.

Kang Minkyung von Davichi

Kang Minkyung

In der Sendung “Hello Counselor” erzählte Kang Minkyung von ihrer Erfahrung, von Mitschülern sozial isoliert zu werden, was sie dazu zwang, die Schule zu wechseln. Sogar an der neuen Schule wurde sie von ihren Mitschülern weiterhin kalt behandelt, da Gerüchte, sie sei eine Praktikantin, zu dieser negativen Behandlung beitrugen.

Angesichts solcher Widrigkeiten war Minkyung zunächst verängstigt und vermied den Schulbesuch. Schließlich fand sie jedoch einen Weg, mit der Situation fertig zu werden, und bewies damit ihre Widerstandsfähigkeit und Entschlossenheit.

Siehe auch  BTS V's erstaunliche Haarwandel sprachlos ARMY - 'Ist das überhaupt echt?...'

Holland

Holland

Holland, ein männlicher Solokünstler, wurde während seiner Highschool-Zeit schikaniert. Trotz der anhaltenden Schikanen beschloss er, sich nicht negativ definieren zu lassen. Er erkannte, dass er kein schlechter Mensch war, und beschloss, sich über die Kritik und den Klatsch hinwegzusetzen, womit er ein bewundernswertes Maß an Widerstandsfähigkeit zeigte.

G-Dragon (GD) von BIGBANG

BIGBANG G-Dragon

G-Dragon, eine herausragende Figur in der K-Pop-Branche, wurde während seiner Schulzeit aufgrund seiner frühen Berühmtheit gemobbt. Als Anführer von BIGBANG musste er verbale Angriffe und abfällige Kommentare von Gleichaltrigen ertragen.

V

BTS’ V
Bild: Big Hit

V, ein Mitglied von BTS, wurde ebenfalls in der Schule gemobbt. In einem besonders schmerzlichen Vorfall lud ihn ein angeblicher Freund zu einer Party ein, gab aber absichtlich die falsche Adresse an. Dadurch musste V. stundenlang allein warten. Trotz der Entschuldigung, die er später annahm, war ihre Freundschaft nie mehr dieselbe.

SHINee’s Taemin

Taemin

Als Taemin während der High School zu SM Entertainment kam, war er aufgrund seines frühen Ruhms mit Eifersucht und Mobbing konfrontiert. Der Höhepunkt dieser Misshandlungen war ein Vorfall, bei dem drei Tyrannen ihn körperlich angriffen, ihn schlugen und traten, während sie ihn verbal angriffen. Taemin wählte den stillen Weg und leistete aufgrund seines Idol-Images keinen Widerstand. Zusätzlich machte ihm die ständige Anwesenheit von Fans am Schultor das tägliche Leben schwer.

Geschrieben von Eva-Maria

Eva-Maria war schon in jungen Jahren von K-Pop fasziniert, interessierte sich aber nicht sehr dafür, bis sie Girls' Generation hörte. Eva-Marias Interesse wurde schnell auf andere K-Pop-Künstler übertragen. Eva-Maria verfolgt nun täglich die koreanischen Medien.